Wirtschaftsförderung

Sie haben Fragen zu unseren Projekten?
Ihr Ansprechpartner: Thomas Wolf
Fon + 49 5241 8229 12

Sie haben Fragen zu unseren Projekten?
Ihr Ansprechpartner: Thomas Wolf
t.wolf@conceptgt.de

Bekannte Global Player, traditionelle Handwerksbetriebe und innovative Start Ups prägen die eindrucksvolle Wirtschaftskraft der Stadt Gütersloh. Bei der conceptGT finden Unternehmen jeder Art und Größe einen wissensstarken Ansprechpartner zum Wirtschaften in Gütersloh.

Als Wirtschaftsförderung unterstützen wir mit branchenübergreifendem Wissen sowie vielfältigen Zahlen, Daten und Fakten. Wir bringen die richtigen Menschen zusammen und bauen lokale und regionale Netzwerke auf. Mit Events, Vorträgen und Workshops zu aktuellen Wirtschaftsthemen setzen wir den Kurs auf ein modernes und nachhaltiges Arbeiten. Außerdem helfen wir bei der schwierigen Suche nach Entwicklungsflächen und geben Impulse für gesamtstädtische Projekte.

Wir sind Ihre Wirtschaftsförderung.

Fakten zum Wirtschaftsraum Gütersloh

104883

Einwohner*innen

61350

Sozialversichungspflichtig

Beschäftigte

16000

Schüler*innen und

Student*innen

5000

Unternehmen

internat./nat. Marktführer

29

Produzierendes

Gewerbe

17

Handel, Verkehr,

Gastgewerbe

22

Dienstleistungen

Unternehmen

30

Öffentliche, private

Dienstleistungen

103

Kaufkraft im Vergleich

Bundesdurchschnitt

43000

Einpendler

479

Grundsteuer B

414

Gewerbesteuer

 

Detaillierte Informationen zu unserem Wohn- und Wirtschaftsstandort Gütersloh finden Sie in unserem Regioboard.

Flächenmanagement

Die Lage auf dem Gütersloher Gewerbeflächen- und Immobilienmarkt zeigt seit vielen Jahren einen spürbaren Nachfrageüberhang. Diese Nachfrage kann derzeit nicht im gewünschten Maße bedient werden, da sowohl öffentlich als auch privatwirtschaftlich die Verfügbarkeit an Gewerbeflächen und -immobilien im Stadtgebiet, aber auch (über-)regional, äußerst begrenzt ist. Um Unternehmen für den Standort Gütersloh zu sichern, zu unterstützen und sich hier erweitern bzw. ansiedeln zu können, hat die conceptGT das Verständnis eines aktiven Servicepartners. Nur so können wir frühzeitig agieren, vernetzen und Mehrwerte schaffen, um …

  • zukünftige Leerstände und/oder Brachen zu vermindern bzw. idealerweise ganz zu vermeiden,
  • den Flächenverbrauch durch Neuversiegelung zu senken,
  • unrentabel genutzte Flächen zu optimieren und Lösungen zu erarbeiten,
  • den Standort attraktiv zu halten und
  • damit eine aktive Wirtschaftsförderung zu betreiben.

Als strategisches Element baut die concept ein digitales Flächenmanagement für das gesamte Stadtgebiet, inkl. Gewerbegebiete und Wirtschaftsgebiet Innenstadt auf. Dabei legt die conceptGT Wert darauf, dass realitätsnah und wirtschaftsverträglich, bedarfsgerecht Lösungen erarbeitet werden können und den „flächensuchenden“ Wirtschaftsakteuren ein Kontakt zur Stadtverwaltung, Maklern, Grundstückseigentümern, Projektentwicklern oder anderen Unternehmen vermittelt werden kann.

Wenn Sie Interesse an einem Austausch haben und / oder mehr erfahren möchten, melden Sie sich gerne bei uns.

04.06.2024 | Persönliche Sprechstunde für Immobilienbesitzer der Gütersloher Innenstadt 

Sie als Immobilienbesitzer in der Innenstadt sind täglich mit vielen Dingen beschäftigt rund um Überlegungen zu Investitionen, Nutzungsänderungen, Mieteranliegen und vieles mehr. Dabei wollen wir Sie unterstützen!

Wie? Ganz einfach und möglichst unkompliziert! Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, sich bzgl. Ihrer immobilienspezifischen Planungen auszutauschen und konkrete Fragen prozessbeschleunigend durchzusprechen - und das gemeinschaftlich mit relevanten öffentlichen Akteuren aus Stadtplanung, Bauordnung, Ordnung/Sicherheit, gtm, Wirtschaftsförderung und mit Ihnen an einem Tisch. 

Wann? Die nächste Sprechstunde findet statt am 04.06.2024, Dienstag, zw. 14-17 Uhr nach konkreter vorheriger Anmeldung. Weitere Termine sind jeweils am 1. Dienstag der Monate September und Dezember ('24) geplant.

Klingt spannend und interessant? Nehmen Sie gerne Kontakt auf, um sich zu informieren und/oder weitere Details zu besprechen. Wir freuen uns auf Sie!

Klimaoase Gütersloh - Unsere Innenstadt wird grüner!

Begrünungen steigern das Wohlbefinden, sorgen für eine merkliche Abkühlung in verdichteten Innenstädten und dienen als Erholungsraum. Fassaden- und Dachbegrünungen sehen nicht nur schön aus, sondern haben gleichzeitig auch noch einen positiven Effekt auf die Umwelt und Ihre Immobilie. Lassen Sie uns die Innenstadt gemeinsam ein Stück grüner und damit attraktiver gestalten!

Aus diesem Grunde ist im September 2022 die Klimaoase Gütersloh als Zusammenschluss von Stadtverwaltung, Zivilgesellschaft und lokaler Wirtschaft mit dem Ziel, einen Beitrag zur Anpassung urbaner Räume an den Klimawandel zu leisten, gegründet worden. Die conceptGT unterstützt dieses Vorhaben und wir freuen uns, wenn auch Sie sich angesprochen fühlen, bei diesem relevanten Thema mitzuwirken: Sie besitzen eine Immobilie und können sich vorstellen, diese oder auch nur einen Teil dieser begrünen zu lassen? Welche Vorteile hat dies und mit welchen Herausforderungen ist zu rechnen? Gibt es Fördermaßnahmen, die das Vorhaben finanziell unterstützen? 

Auf der Suche nach Antworten können sich Immobilienbesitzer:innen der Gütersloher Innenstadt gerne auf der neuen Homepage informieren und zwecks eines unverbindlichen Austauschs gerne Kontakt aufnehmen.

SOFORTPROGRAMM INNENSTADT

Gütersloh bietet Platz für kreative Köpfe und junge Unternehmen mit frischen Ideen für die Innenstadt!

Im Rahmen des „Sofortprogramms Innenstadt 2020“ des Landes NRW geht die Stadt Gütersloh in die Offensive gegen den anhaltenden innerstädtischen Leerstand. Mithilfe einer Fördersumme von rund 88.000€ können leerstehende Ladenlokale von der Stadt vorübergehend angemietet und für die Dauer von bis zu zwei Jahren zu deutlich günstigeren Konditionen an Gründer und Gründerinnen weitervermietet werden.

Sie haben eine kreative Idee und ein frequenzbringendes Konzept im Bereich Handel, Gastronomie, Dienstleistung oder Kultur? Sie sind Eigentümer*in und wollen ihr leerstehendes Ladenlokal vermieten?

Bewerben Sie sich!

Alle weiteren Informationen finden sie unter www.innenstadt.guetersloh.de

IMA INNOVATIONSMANUFAKTUR GÜTERSLOH - Raum für Macher und Pioniergeist

In dem modernen Gebäude der ehemaligen Scanfabrik an Gleis 13 in Gütersloh sollen heimische Unternehmen, die benachbarte Fachhochschule, Start-ups und erfahrene Expert:innen ermutigt werden, Synergien zu entwickeln und so eine nachhaltige Innovationsszene für Gütersloh und die Region entstehen zu lassen; kurz gesagt, sollen echte Macher:innen und starke Ideen zusammengebracht werden. Dafür werden nicht nur Räume zur Verfügung gestellt, sondern auch Veranstaltungen wie Thinktanks und Speaker-Formate angeboten. 

Den Nutzer:innen stehen in der IMA 1.500 m² auf drei Etagen zur Verfügung. Diese sind in 19 Büroflächen unterschiedlicher Größe und einen Co-Working-Bereich mit 18 Plätzen aufgeteilt. Die Arbeitsplätze können tageweise für kurze Projekte oder über Monate genutzt werden. Zusätzlich stehen den Nutzer:innen mehrere Besprechungs- und Workshop-Räume sowie ein Kreativraum und ein Bistro zur Verfügung. Wer Büroplätze, Workshopräume oder die Veranstaltungsfläche in der IMA Innovationsmanufaktur Gütersloh nutzen möchte, kann sich per E-Mail an hallo@ima-gt.de wenden. Weitere Informationen zum Angebot gibt es unter www.ima-gt.de.

Gelungener Messeauftritt für OWL auf der Expo Real:

1850 Aussteller aus 36 Ländern: Die größte europäische Fachmesse ist an den Start gegangen. Gemeinschaftlich präsentieren wir uns mit starken regionalen Akteuren am Stand Halle B1.241 mit innovative Ideen für Quartiersentwicklung, insbesondere für Gütersloh das Mansergh Quartier. So soll das Mansergh-Quartier nicht nur Wohnraum für 2.100 Menschen bieten, sondern durch den Campus Gütersloh der Hochschule Bielefeld und die Innovationsmanufaktur IMA auch ein Ort der Innovation, Forschung und Lehre sein.

Bereits am ersten Messetag besuchte Ina Scharrenbach, NRW-Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Digitalisierung den OWL-Gemeinschaftsstand um sich über diese Projekte zu informieren. Für sie ist klar: „OstWestfalenLippe steht als Flächenregion mit hoher Technologieaffinität vor besonderen Herausforderungen, aber auch einzigartigen Lösungsansätzen. Die Entwicklung dieser Flächen zu attraktiven Investitionsobjekten wird eine entscheidende Aufgabe der nächsten Jahre sein.“

Am zweiten Messetag war die NRW-Wirtschaftsministerin zu Gast auf unserem Gemeinschaftsstand. Im Rahmen ihres Besuches hat sie sich über Stadt- und Regionalentwicklungsprojekte in OWL informiert.
Ihr Fazit: „OWL ist sich selber nicht genug. Keine einzelne Stadt, kein einzelnes Unternehmen. Die Vielfalt und das Miteinander – das ist es, was die Region auszeichnet.

Ein großes Dankeschön an unsere  Partner des OWL-Gemeinschaftsstandes und an München für eine erfolgreiche EXPO REAL 2023!

Foto: Wirtschaftsförderungsgesellschaft Stadt Paderborn mbH