Wirtschaftsförderung

Sie haben Fragen zu unseren Projekten?
Ihre Ansprechpartnerin: Lina Wiegmann-Cardinal
Fon +49 5241 822904

Sie haben Fragen zu unseren Projekten?
Ihre Ansprechpartnerin: Lina Wiegmann-Cardinal
l.wiegmann-cardinal@conceptgt.de

Bekannte Global Player, traditionelle Handwerksbetriebe und innovative Start Ups prägen die eindrucksvolle Wirtschaftskraft der Stadt Gütersloh. Bei der conceptGT finden Unternehmen jeder Art und Größe einen wissensstarken Ansprechpartner zum Wirtschaften in Gütersloh.

Als Wirtschaftsförderung unterstützen wir mit branchenübergreifendem Wissen sowie vielfältigen Zahlen, Daten und Fakten. Wir bringen die richtigen Menschen zusammen und bauen lokale und regionale Netzwerke auf. Mit Events, Vorträgen und Workshops zu aktuellen Wirtschaftsthemen setzen wir den Kurs auf ein modernes und nachhaltiges Arbeiten. Außerdem helfen wir bei der schwierigen Suche nach Entwicklungsflächen und geben Impulse für gesamtstädtische Projekte.

Wir sind Ihre Wirtschaftsförderung.

Fakten zum Wirtschaftsraum Gütersloh

101000

Einwohner*innen

60000

Sozialversichungspflichtig

Beschäftigte

16000

Schüler*innen und

Student*innen

5000

Unternehmen

internat./nat. Marktführer

29

Produzierendes

Gewerbe

17

Handel, Verkehr,

Gastgewerbe

22

Dienstleistungen

Unternehmen

30

Öffentliche, private

Dienstleistungen

103

Kaufkraft im Vergleich

Bundesdurchschnitt

38000

Einpendler

479

Grundsteuer B

414

Gewerbesteuer

SOFORTPROGRAMM INNENSTADT

Gütersloh bietet Platz für kreative Köpfe und junge Unternehmen mit frischen Ideen für die Innenstadt!

Im Rahmen des „Sofortprogramms Innenstadt 2020“ des Landes NRW geht die Stadt Gütersloh in die Offensive gegen den anhaltenden innerstädtischen Leerstand. Mithilfe einer Fördersumme von rund 88.000€ können leerstehende Ladenlokale von der Stadt vorübergehend angemietet und für die Dauer von bis zu zwei Jahren zu deutlich günstigeren Konditionen an Gründer und Gründerinnen weitervermietet werden.

Sie haben eine kreative Idee und ein frequenzbringendes Konzept im Bereich Handel, Gastronomie, Dienstleistung oder Kultur? Sie sind Eigentümer*in und wollen ihr leerstehendes Ladenlokal vermieten?

Bewerben Sie sich!

Alle weiteren Informationen finden sie unter www.innenstadt.guetersloh.de

Das Innovationszentrum hat einen Namen

Das Innovationszentrum hat einen Namen. Die IMA Innovationsmanufaktur Gütersloh, kurz IMA, bereitet auf Hochtouren den offiziellen Start am 1. Oktober vor. Neben dem Umzug in die Scanfabrik am Gleis 13, der neuen Website und dem Planen erster Veranstaltungen steht auch noch die Gründung der gleichnamigen, hundertprozentigen Tochtergesellschaft der conceptGT an.

In einem Namensfindungsprozess mit der Agentur TERRITORY wurde sich über die Gütersloher „Macher-Mentalität“ an einen möglichen Namen genähert. „Manufaktur als Wording war naheliegend und entspricht sowohl dem Charakter Güterslohs als auch dem Anspruch, die menschliche Komponente des „Machens“ mit dem physischen Angebot von Raum zum Schaffen, der Begegnung, des neuen Arbeitens und des interaktiven Lernens miteinander zu kombinieren“, beschreibt Melanie Mertens, Hub Managerin der IMA, den neuen Namen. Der gemeinschaftliche Faktor wird durch den neu entwickelten Claim gestützt: „IMA. Zukunft. Machen.“.

Ab dem offiziellen Beginn am 1. Oktober dieses Jahres wird die Vision der IMA Wirklichkeit: Unternehmen, Expert:innen, Hochschulen und Start-ups sollen aufeinandertreffen und sich austauschen können. Dafür stehen auf einer Fläche von 1.500 Quadratmetern, verteilt über drei Etagen, zukünftig 19 Büroräume in verschiedenen Größen sowie ein Co-Working-Bereich mit 18 Plätzen zur Verfügung. Letztere können für einzelne Tage oder Monate gebucht werden. Neben diversen Besprechungs- respektive Workshopräumen sieht das Raumkonzept zusätzlich einen Kreativraum sowie eine Veranstaltungsfläche für interne und externe Nutzer vor. Weiterhin wartet die IMA mit ausreichend Rückzugsflächen, Videokonferenzräumen und Lounge-Flächen auf.

Anfragen für Büroplätze, Workshopräume und Veranstaltungsflächen sind bereits möglich

Wer Büroplätze, Workshopräume oder die Veranstaltungsfläche nutzen möchte, kann sich schon jetzt per E-Mail an hallo@ima-gt.de wenden. „Wir bieten die Option auf eine Mitgliedschaft, die mit Vorzügen in Bezug auf die Nutzung des Netzwerkes und unserer Angebote einhergeht. Über die Optionen und Konditionen informieren wir gerne ausführlich in einem persönlichen Gespräch“, erklärt Lina Wiegmann-Cardinal. Detaillierte Informationen zum Preismodell und dem angestrebten Mitgliedsprogramm finden Interessierte bald auch auf der Website www.ima-gt.de, die sich derzeit im Aufbau befindet.

Gerne halten wir Sie an dieser Stelle über die aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden. Schauen Sie regelmäßig vorbei oder melden Sie sich für unseren Newsletter an.

Kurz und gut

Veranstaltungen

Gerne informieren wir Sie an dieser Stelle über aktuelle Veranstaltungen.

Schauen Sie regelmäßig vorbei oder melden Sie sich für unseren Newsletter an.